Winterausgabe bereits im Dezember 2020

Winterausgabe bereits im Dezember 2020

Riva del Garda Fierecongressi hat jetzt die neuen Termine für die nächste Ausgabe der Expo Riva Schuh und Gardabags festgelegt: Die Veranstaltung findet noch in diesem Jahr, vom 11. bis 14. Dezember 2020, statt.

Im Rahmen einer Online-TV-Pressekonferenz erläuterten Roberto Pellegrini, Vorsitzender der Messegesellschaft Riva del Garda Fierecongressi und Geschäftsführerin Alessandra Albarelli die Gründe für Vorverlegung der Schuh- und Taschenmesse. „In den vergangenen zwei Monaten haben wir einen intensiven Dialog mit Ausstellern und Einkäufern geführt, sowohl über eine Online-Umfrage als auch über direkte Gespräche mit repräsentativen Institutionen und internationalen Agenturen. Als Ergebnis dieser Analyse ist der gemeinsame Wunsch entstanden, den Moment nicht passiv zu akzeptieren, sondern zu reagieren, um die Krise in eine Chance zu verwandeln“, so die Messeverantwortlichen. Die neue Terminwahl bezeichnete Pellegrini als ‚außergewöhnliche Entscheidung‘, die habe getroffen werden müssen.

Die Entscheidung, die Januar-Ausgabe auf Dezember vorzuverlegen, sei nicht nur das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Zeit, sondern zeige auch einen positiven Impuls für die Unternehmen in diesem Sektor, wieder auf internationaler Ebene zum Handelsaustausch zurückzukehren.

Selbstverständlich würden die Messen unter Berücksichtigung der geltenden Gesundheitsgesetze aller Beteiligten abgehalten. Dazu habe man ein umfassendes Sicherheitskonzept entwickelt, das sowohl strenge Desinfektionsverfahren für alle Bereiche als auch ein Registrierungs- und Matchingssystem umfasst, das die Zahl eintretenden Personen reguliert. Gleichzeitig würden die Öffnungszeiten der Veranstaltung verlängert werden. In den Hallen wird es eine komplette Neuaufplanung geben, die soziale Distanzierung ermöglicht.

Um die Kommunikationsaktivitäten zu verbessern, seien darüber hinaus zwischen Juli und November 2020 eine Reihe von virtuellen Veranstaltungen geplant, die auf verschiedene Anforderungen und Zielgruppen zugeschnitten sind. Das erste Webinar mit dem Titel „Nach Covid: wie verhält sich der Weltschuhmarkt derzeit und wie wird er sich verhalten?“ ist für den 22. Juli geplant und bietet die Möglichkeit, ein vollständiges Bild des Schuhsektors zu zeichnen und Daten und Trends auf internationaler Ebene zu analysieren.

Das zweite Webinar richtet sich an den Einzelhandel „Neudefinition der Einzelhandelskultur“ und ist für den 29. September geplant.

Am 10. November wird die Reihe mit dem Webinar „2022 industry big ideas” abgeschlossen, in dem eine Analyse der wichtigsten Modetrends vorgenommen wird.