Soll im Januar wieder physisch stattfinden: die Expo Riva Schuh

Noch drei Veranstaltungen im Vorfeld der physischen Messe

Noch drei Veranstaltungen im Vorfeld der physischen Messe

Innovation, Nachhaltigkeit und die Entwicklung des Käuferverhaltens stehen im Mittelpunkt der digitalen Gespräche, die den Countdown für die Expo Riva Schuh und die Gardabags vom 15. bis 18. Januar 2022 in Riva del Garda markieren. Die Veranstalter gehen von einer hohen Internationalität aus. 60 Prozent der ausstellenden Marken kommen aus dem Ausland, insbesondere aus Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal und der Türkei. Der Messe voraus geht das „Online-Eventprogramm namens Expo Riva Show – The Shoe Connection“, so Alessandra Albarelli, Geschäftsführerin von Riva del Garda Fierecongressi.

Noch drei Veranstaltungen werden in diesem Jahr gemeinsam mit der Trendagentur WGSN abgehalten.

  • Anti-Greenwashing kommunizieren (25. November, 15.00 Uhr)
    Referent: Ailis Swords-McDonnell
    Inhalt: Nachhaltigkeit wird für Verbraucher immer wichtiger. Bei den positiven Botschaften, die Marken ihnen senden, muss das Risiko des „Greenwashing“ vermieden werden. Vorgestellt werden Marken, die als Pioniere für ihren Ansatz für nachhaltige Kommunikation gelten.
  • Veränderte Einkaufsgewohnheiten und Strategien (2. Dezember, 15.00 Uhr)
    Referentin: Jacqueline Wong
    Inhalt: Wie sich das Verbraucherverhalten seit der Pandemie verändert hat und welche Schlüsselstrategien zur Veränderung des Verkaufsumfelds (von der Verpackung über die Lieferung bis hin zur Entwicklung von Abonnementdiensten) nötig sind.
  • Neudefinition von Off-Price (9. Dezember, 15:00 Uhr)
    Referentin: Jacqueline Wong
    Inhalt: Neue Wege beim Verkauf von Überschussware und die neue Käuferethik, die den Verbraucher antreibt. Unter anderem geht es um die Digitalisierung des Off-Price-Verkaufs und eine neue Interaktion mit den Verbrauchern.

Die Teilnahme an den digitalen Veranstaltungen ist kostenlos. Einfach online anmelden unter www.exporivaschuh.it.