Birkenstock-Store in Stuttgart

Medienbericht: Sandalenhersteller soll CVC Capital Partners vier Milliarden Euro Wert sein

Medienbericht: Sandalenhersteller soll CVC Capital Partners vier Milliarden Euro Wert sein

Der Schuhhersteller Birkenstock könnte einen neuen Eigentümer bekommen. Wir die Finanznachrichtenagentur Bloomberg aus „vertrauten Kreisen“ erfahren haben will, soll sich der Finanzinvestor und Private-Equity-Spezialist CVC Capital Partners in Gesprächen mit der Eigentümerfamilie befinden. Die Gespräche seien zwar bereits „weit gediehen“, eine Entscheidung allerdings noch nicht gefallen. Laut Bloomberg könnte CVC die Übernahme etwa vier Milliarden Euro inklusive Schulden wert sein. Beide Unternehmen wollten die Berichte nicht kommentieren.

Seit der Neuausrichtung des 1774 gegründeten und heute in sechster Generation geführten Unternehmens im Jahr 2013 wird Birkenstock von Markus Bensberg und Oliver Reichert geführt. Der Umsatz betrug 2019 721,5 Millionen Euro, der Nettogewinn 129 Millionen Euro. Birkenstock verkaufte dabei 23,8 Millionen Paar Schuhe. Weltweit werden 3000 Mitarbeiter beschäftigt, produziert wird ausschließlich in Deutschland.

Dem Luxemburger Finanzinvestor CVC, der zu den zehn größten Private-Equity-Unternehmen zählt, gehören unter anderem die Schweizer Uhrenmarke Breitling und die deutsche Parfümerie-Kette Douglas.