Gerichte weisen Eilanträge des Kaufhauskonzerns zurück

Gerichte weisen Eilanträge des Kaufhauskonzerns zurück

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof ist mit seinen Eilanträgen, mit denen er die Öffnung seiner Filialen erzwingen wollte, vor den Oberverwaltungsgerichten in Berlin und Greifswald gescheitert. Beide Gerichte wiesen die Eilanträge zurück. Sie halten die behördlichen Anordnungen für vertretbar. Der Konzern war in mehreren Bundeländern gegen die Schließung seiner Filialen vorgegangen. Die Entscheidungen anderer Gerichte, etwa in Nordrhein-Westfalen, stehen noch aus.