Ende August war die Gallery Shoes das erste Branchenevent nach dem Lockdown.

Besucher der Düsseldorfer Schuhmesse müssen sich vorab verbindlich anmelden

Besucher der Düsseldorfer Schuhmesse müssen sich vorab verbindlich anmelden

Rund 150 Teilnehmer mit 350 Brands haben sich aktuell zur bevorstehenden Sonderedition der „Gallery Shoes & Fashion Industrial Showroom“ vom 18. bis 20. April angemeldet. Sie werden auf drei Hallen aufgeteilt auf dem Areal Böhler in Düsseldorf präsent sein. „Auch die Händler freuen sich auf die Sonderedition zur Komplettierung ihrer Sortimente. Im Mittelpunkt steht Order in Reinform“, so Ulrike Kähler, Managing Director der veranstaltenden Igedo Company

Das Areal Böhler wird dabei wie folgt belegt: In der „Kaltstahlhalle“ sind sowohl Premium-Schuhbrands als auch selektiv Fashion inklusive Accessoires zu finden. „Alte Schmiedehallen“ ist für Contemporary-, Urban-, Comfort- und Kids-Schuhe sowie ergänzende Accessoires reserviert. „Halle am Wasserturm“ wird traditionell von der Agentur Klauser mit über 15 Fashion-, Shoes- und Accessoires-Brands belegt.

Zu den angemeldeten Marken der Sonderedition gehören unter anderem Andia Fora, Brenda Zaro, Bullboxer, Bundgaard (Kids), Copenhagen Kids (Kids), Falc Naturino (Kids), Floris van Bommel, Lazamani, Marc O’Polo Shoes, Melvin & Hamilton, Panama Jack, Primabase, Superga (Exklusivsponsor für die Hostessen) und Wonders.

Obligatorische Sicherheitsmaßnahmen

Zu den zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen auf dem Areal Böhler gehört ganz neu ein Covid-Test-Center in der „Glühofenhalle“, das von Ausstellern und Besuchern genutzt werden kann. „Dieses Angebot legen wir allen, die zu uns kommen, unbedingt ans Herz“, so Ulrike Kähler. Der Sicherheitsabstand zwischen den Showroomflächen beträgt durchgehend mindestens 1,50 Meter. Das Lüftungssystem in den Hallen sei zudem nochmals optimiert worden. Darüber hinaus seien maximale Hygiene und regelmäßige Reinigung von Türen, Flächen als auch sanitären Anlagen verbindlicher Standard. Aussteller und Besucher sind während ihres Aufenthaltes dazu verpflichtet, FFP2- oder medizinische Masken zu tragen, die auch auf der Fläche nicht abgenommen werden dürfen. Catering wird ausschließlich auf dem Außengelände durch zwei Foodtrucks mit verpackten Speisen angeboten. Ein auf dem Areal Böhler ansässiges Café sowie ein Restaurant bieten Take-away-Gerichte an.

Verbindliche Online Registrierung

Die Online-Registrierung im Vorfeld ist für Fachbesucher und deren Nachweisbarkeit ein Must. Zudem wird jeder Besucher verbindlich darum gebeten, mindestens einen Showroom anzugeben, den er während seines Aufenthaltes auf dem Areal Böhler besuchen wird.

„Von daher sind Vorabterminierungen zwischen Fachbesuchern und anwesenden Teilnehmern unbedingt erforderlich, um den behördlichen Vorgaben zu entsprechen. Umgekehrt rufen wir auch Hersteller dazu auf, ihre Kunden vorab zwecks Terminvereinbarungen zu kontaktieren“, so Ulrike Kähler weiterhin. „So lassen sich Besucherfrequenzen besser planen und steuern. Natürlich ist am Ende bei allen Eigenverantwortung gefragt, damit sicher und effizient auf dem Areal Böhler gearbeitet werden kann.“ Zur optimalen Sicherheit bietet das angepasste Registrierungssystem jederzeit Überblick darüber, um wieviel Prozent die Hallen jeweils ausgelastet sind.

Online Services

In der digitalen Brandbox sind die Marken, die an der physischen Sonderedition teilnehmen, auch digital zu finden. Jeder registrierte Fachbesucher hat entsprechenden Zugang und kann somit auch digital mit Herstellern in Kontakt treten, die dort mit umfassendem Informationsmaterial wie Lookbooks und Videos ihrer Brands präsent sein können. Zur digitalen Brandbox gehört auch ein Konferenzbereich, in dem virtuelle Vorträge zugänglich sind.

Virtuelles Rahmenprogramm

Übersicht und Orientierung für die aktuelle Saison gibt Trendexpertin Karolina Landowski in ihrem Order Briefing Season’s Best und zeigt die Top 20 Themen für Schuhe, Taschen und Accessoires sowie Keylooks und Trend-Updates, die jetzt auf jeden Orderblock gehören.

Wie geht es weiter? Mit einer inspirierenden Essenz aus ihrem Forecast für Frühjahr/Sommer 2022 macht Marga Indra-Heide von Fashion Trend Pool bereits Appetit auf die neue Saison und gibt die Richtung für Farben, Materialien und Key-Styles für Frühjahr/Sommer 2022 vor.