Igedo gibt erste Details zum Messe-Duo bekannt

Igedo gibt erste Details zum Messe-Duo bekannt

Deutscher Kick-off für die europäische Fashion- und Schuhindustrie: Gallery Fashion und Gallery Shoes bieten vom 30. August bis 1. September mit dem flankierenden fünftägigen Showroom Concept, zeitgleich zur Supreme Düsseldorf ab 28. August, die erste Möglichkeit eines gebündelten Branchen-Come-Togethers in Deutschland an. „Wir freuen uns nach diesen für alle zehrenden Monaten sehr darauf, beide Branchen zu einer gebündelten Order- und Informationsplattform in Düsseldorf zu begrüßen“, fasst Ulrike Kähler, Managing Director der Igedo Company und Verantwortliche beider Gallery-Formate zusammen. Das Hygienekonzept in Kooperation mit dem Areal Böhler und den zuständigen Ämtern soll „allerhöchsten Standard“ garantieren, verspricht der Veranstalter.

Insgesamt wird auf der zusammengelegten Sonderveranstaltung von Gallery Fashion und Gallery Shoes ein Mix von rund einem Drittel Fashion und zwei Dritteln Schuhe zu finden sein. Für die „im September 2020 mittelgroße Fachmesse“ erwartet der Veranstalter „auf Basis kontinuierlicher Erfahrungswerte sehr gut zu steuernde Besucherzahlen“. „Wir hatten vor Covid 19 nichts mit einer Großveranstaltung im behördlichen Sinne gemein und haben diese während Covid 19 entsprechend noch weniger“, fasst Ulrike Kähler zusammen.

Das flankierende, fünftägige Showroom Concept mit bekannten Agenturen und Brands wird wie immer in der „Halle am Wasserturm“ und teils in der „Kaltstahlhalle“ zu finden sein. Die „Kaltstahlhalle“ bleibt generell während der Laufzeit der kommenden zusammen gelegten Sonderveranstaltung das Zuhause für das Segment Premium. Die übrigen Segmente werden nach stilistischer Zugehörigkeit in den anderen Hallen aufgeplant. Die Stärkung der „Fashion Bridge Düsseldorf“ zusammen mit der Supreme Düsseldorf steht im Fokus dieses gemeinsamen Ordertermins. Regelmäßige Shuttles werden beide Veranstaltungen verbinden.