Fachhandel soll bei Folgen der Corona-Epedemie unterstützt werden In Anbetracht

Fachhandel soll bei Folgen der Corona-Epedemie unterstützt werden

In Anbetracht der möglichen wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie hat der GMS Verbund Köln eine Task Force zu Unterstützung seiner Fachhändler gegründet. Zielsetzung ist es die Fachhändler bei den wesentlichen Fragen und Maßnahmen im Zusammenhang mit den Folgen der Virusepidemie zu beraten und zu unterstützen.

Im Einzelnen bietet GMS Unterstützung bei Fragen der Beantragung von Kurzarbeitergeld, bei der Finanzierung, bei vorübergehenden Kostensenkungsmaßnahmen wie Mietkürzungen und allen weiteren nötigen Maßnahmen, um die Folgen der Epidemie abzufedern.

GMS hat ebenso ein Maßnahmenpaket entwickelt sowie alle Mitarbeiter ausschließlich für die nächsten Wochen mit der Betreuung der Kunden in allen Fragen rund um die Epidemie abgestellt. Im Fokus stehen folgende Felder, in denen GMS gemeinsam mit den Fachhändlern, der jeweiligen regionalen Situation angemessen, tätig werden können und diesen sehr kurzfristig bei der Umsetzung zu helfen: