Wiener CK Technology Solutions GmbH steigt beim Hamburger Schuhfilialisten ein

Die Wiener CK Technology Solutions GmbH steigt als Investor beim angeschlagenen Hamburger Schuhhändler Görtz ein. Eine entsprechende Investorenvereinbarung wurde unterzeichnet und notariell beurkundet. Nun müssen die Gläubiger den eingereichten Sanierungsplänen noch zustimmen. Ziel ist es, das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung dann spätestens zum 31. Juli 2023 erfolgreich zu beenden.

„Als Traditionsunternehmen ist Görtz nicht vom Markt wegzudenken”, sagte Bolko Kissling, Geschäftsführer bei CK Technology Solutions. „Nach seiner umfangreichen Transformation sehen wir großes Potential, das Unternehmen mit den richtigen Partnern und einer klaren Kundenorientierung wieder stabil aufzustellen.“

Die Ludwig Görtz GmbH hatte im September für sich und die beiden Töchter Görtz Retail und Görtz Logistik ein Insolvenzverfahren beantragt, um sich zu sanieren. Ende November wurde dann das Sanierungsverfahren für Görtz eröffnet. Im Februar wurde bekannt, dass die Fürderhin GmbH der Unternehmer Leonie und Burkhard von Wangenheim als neuer Investor gefunden worden sei. Diese sprangen aber wieder ab, weil der Geschäftsverlauf schlechter als erwartet verlief. Im Mai wurde dann die Investorenvereinbarung mit dem neuen Investor getroffen.

„Das Sanierungsverfahren hat allen Beteiligten viel abverlangt. Schmerzhafte Einschnitte waren erforderlich, um das Unternehmen zu stabilisieren“, sagte Sachverwalter Dr. Sven-Holger Undritz. „Ich hoffe sehr, dass Görtz und seine Mitarbeiter nun wieder in ruhiges Fahrwasser kommen. Bolko Kissling wird mit neuen Ideen dafür sorgen, den Marktauftritt von Görtz weiter an die sich schnell wandelnden Verbraucherwünsche anzupassen.”

Vor dem Verfahren betrieb Görtz 160 Filialen in Deutschland. Während der Sanierung wurden dann das Aus für die Hälfte der Standorte bekannt. Laut Insolvenzplan sollen am Ende des Sanierungsprozesses noch 44 Filialen übrigbleiben. Die Gläubiger sollen am 29. Juni über den Insolvenzplan entscheiden.

„Aufgrund anhaltender Kaufzurückhaltung mussten wir in den vergangenen Monaten mehrstufig unser Geschäftsmodell für die Zukunft neu ausrichten”, sagte Görtz-CEO Frank Reverman. „Mit der CK Technology Solutions GmbH haben wir eine erfahrene Partnerin gefunden, die Görtz helfen wird, die Neuausrichtung erfolgreich zu meistern. Als attraktiver Omnichannel-Anbieter werden wir jetzt im Interesse unserer Kunden und Mitarbeitenden zu neuer Stärke finden.“