Skechers-Firmenzentrale in Manhattan Beach in Kalifornien

Schuhmarke wächst im zweiten Quartal um über 12 Prozent

Schuhmarke wächst im zweiten Quartal um über 12 Prozent

Skechers verzeichnet trotz des weltwirtschaftlichen Gegenwinds, Lieferkettenproblemen und Covid-bedingten Einschränkungen in China Rekordumsätze im zweiten Quartal 2022. Die in Los Angeles ansässige Schuhmarke erhöhte ihre Umsätze im zweiten Quartal um 12,4 Prozent auf 1,87 Milliarden US-Dollar, was vor allem auf einem starken Großhandelsumsatz zu verdanken ist, der um 18,3 Prozent gesteigert werden konnte. Das Direct-to-Consumer-Segment verzeichnete nur ein Wachstum von 4,3 Prozent. Trotz dieser Steigerungen ging der Nettogewinn um 34,1 Prozent auf 90,4 Millionen US-Dollar zurück.

Aufgelaufen stieg der Umsatz seit Jahresbeginn um 19,1 Prozent auf 3,687 Milliarden US-Dollar. Für das Geschäftsjahr 2022 prognostiziert Skechers einen Umsatz zwischen 7,2 und 7,4 Milliarden US-Dollar.