Björn Gulden

Bisheriger Puma-CEO wird Nachfolger von Kasper Rorsted

Bisheriger Puma-CEO wird Nachfolger von Kasper Rorsted

Der bisherige Puma-Chef Bjørn Gulden wird neuer Vorstandsvorsitzender beim Wettbewerber Adidas. Er tritt die Nachfolge von Kasper Rorsted (60) an, der mit Ablauf des 11. November  sein Mandat als Vorstandsvorsitzender niederlegen und aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Harm Ohlmeyer, Finanzchef der Adidas AG, wird das Unternehmen übergangsweise bis zum 31. Dezember leiten. Der Weggang von Rorsted bei Adidas stand bereits seit August fest. Ihm wurden unter anderem von Großaktionären Fehler im wichtigen China-Geschäft angelastet. Auch sein Führungsstil soll in Herzogenaurach auf Kritik gestoßen sein.

Der Norweger Bjørn Gulden leitete seit 2013 den Vorstand der Puma SE. Der 57-Jährige hatte seinen dort zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Bei Puma wird Arne Freundt (42) mit sofortiger Wirkung Guldens Nachfolger.

Für Gulden ist das Engagement bei Adidas eine Rückkehr. Von 1992 bis 1999 war er unter anderem als Senior Vice President of Apparel and Accessories bei Adidas. Weitere berufliche Stationen Guldens waren: Vorstandsvorsitzender des dänischen Schmuckherstellers Pandora, Geschäftsführer von Europas größtem Schuheinzelhändler Deichmann, President von Rack Room Shoes, sowie verschiedene Managementpositionen innerhalb der Outdoormarke Helly Hansen. Er ist zudem Aufsichtsratsvorsitzender der Salling Gruppe, Dänemarks größtem Lebensmittelhändler.

Bjørn Gulden war Profi-Fußballer und -Handballer. Er spielte Fußball für den 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga sowie in der norwegischen Premier League für Bryne und Strømsgodset. Handball spielte er in Norwegens 1. Liga für Haslum.