Der Aufsichtsrat der Intersport Deutschland eG. Hintere Reihe: Hansjörg Stähle, Jürgen Kettschau, Harald L. Schedl, Werner Holzmayer, Stefan Rübsam; Vordere Reihe: Franziska Schölzel, Knud Hansen, Oliver Krumholz. Nicht im Bild Christoph Borgmann.

Generalversammlung der Genossenschaft entlastet Vorstand und Aufsichtsrat

Generalversammlung der Genossenschaft entlastet Vorstand und Aufsichtsrat

Vorstand und Aufsichtsrat der Intersport Deutschland eG sind auf der in diesem Jahr wieder physisch veranstalteten Generalversammlung der Genossenschaft am 10. Mai in Heilbronn nach Umsatzwachstum und positivem Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2020/2021 mit großer Mehrheit entlastet worden. Insgesamt nahmen 147 Mitglieder teil.

Die weitere Umsetzung der Strategie „Best in Sports“ soll im laufenden Geschäftsjahr 2021/2022 den Fahrplan der Intersport bestimmen. „Wir sind im Umsatz gewachsen und haben das Geschäftsjahr auch mit einem sehr positiven Ergebnis abgeschlossen“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Knud Hansen. Viele Themen würden bereits erfolgreich greifen. Hansen nannte Flächen-Expansion, Shopformate, Umsetzung der neuen CI-Verträge, Einführung des selektiven Vertriebs für Exklusivmarken, virtuelle Messe sowie das neue Lager.

„Vor dem Hintergrund der weiterhin sehr fragilen Rahmenbedingungen mit unterbrochenen Lieferketten, steigenden Frachtkosten und Großhandelspreisen sowie einer nach wie vor global nicht endenden Pandemie-Situation freut es mich sehr, dass zum 1. Oktober 2021 bereits 463 Händler die neuen CI-Verträge unterschrieben haben“, sagte Intersport-CEO Dr. Alexander von Preen. Dies sei ein klares Bekenntnis der Händler zur Marke Intersport und zur Strategie Best in Sports.

Entlastung der Gremien und Wahlen zum Aufsichtsrat

Die Generalversammlung der Intersport Deutschland eG hat sowohl Vorstand als auch Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2020/2021 mit einer großen Mehrheit entlastet. Turnusgemäß standen die Aufsichtsräte Knud Hansen (Intersport Knudsen/Kiel), Harald L. Schedl (Unternehmensberater/Düsseldorf) und Oliver Krumholz (Intersport Krumholz/Neuwied) zur Wiederwahl. Alle drei Mitglieder wurden in ihrem Amt für die kommenden drei Jahre einstimmig bestätigt. Bei der im Anschluss an die Generalversammlung stattfindenden konstituierenden Sitzung wurde Knud Hansen erneut zum Vorsitzenden gewählt. Oliver Krumholz bleibt weiterhin Stellvertreter.

Weitere Mitglieder des Aufsichtsrats sind Christoph Borgmann (Krefeld), Dr. Werner Holzmayer (Köln), Jürgen Kettschau (Korbach), Stefan Rübsam (Calw), Franziska Schölzel (Großpösna) und Hansjörg Stähle (Villingen-Schwenningen).