Fokuskategorien Outdoor, Running, Training und Wintersport im Plus

Fokuskategorien Outdoor, Running, Training und Wintersport im Plus

Im Kalenderjahr 2019 erzielte Intersport in den Ländern Deutschland, Österreich, Slowakei, Tschechien und Ungarn ein Umsatzplus von drei Prozent. Das entspricht einem Einzelhandelsvolumen von 3,63 Milliarden Euro. Den größten Anteil hat der deutsche Markt mit 2,94 Milliarden Euro VK-Umsatz (+3%). Die österreichischen Intersport-Händler setzen insgesamt rund 600 Millionen Euro um (+4%). Diese Zahlen verkündete Intersport anlässlich der internationalen Sportartikelmesse ISPO in München.

Das gute Ergebnis führt Intersport vor allem auf die Fokuskategorien Outdoor, Running, Training und Wintersport zurück. Die vier stärksten Kategorien wachsen allesamt deutlich: Wintersport mit +4%, Outdoor mit +6% und Training mit +7%. Running schafft ein zweistelliges Wachstum mit plus 10%. Positiv entwickelt haben sich zudem Bike (+13%) sowie Racket Sport (+8%). Das fehlende sportliche Großereignis einer Fußball-WM oder -EM schlägt sich im sogenannten Non-Event-Jahr 2019 insbesondere im Segment Teamsport mit -11% nieder.