Die Siegermodelle von Puma Safety und Albatros

Renommierter Innovationspreis geht an Modelle von Albatros und Puma Safety

Renommierter Innovationspreis geht an Modelle von Albatros und Puma Safety

Der Sicherheitsschuhhersteller ISM hat den German Innovation Award gleich für zwei neue Produkte gewonnen. ISM Heinrich Krämer überzeugte die Jury des Rats für Formgebung in der Wettbewerbsklasse „Excellence in Business to Consumer“ mit dem Albatros AER58 Blue Low-Sicherheitsschuh mit innovativer Sohlen-Technologie und dem Puma Safety Vivid GH Low.

Kernschicht des dreilagigen Dämpfungskonzeptes der Workletics-3D-Sohle beim Albatros-Schuh ist das sich bis weit unter den Mittelfuß erstreckende Kissen aus PWR Beads. Im Produktionsprozess werden die an sich schon sehr dämpfenden PWR Beads-Kügelchen zu einem Element „zusammengebacken“. Im Verbund erreichen sie somit eine Energierückgabe von 58 Prozent. Die zweite obere Schicht aus sehr leichtem EVA-Material sorgt für eine dynamische Dämpfung bei gleichzeitiger Stabilisierung.

Auch der Puma-Schuh aus nachhaltigem Safety Knit Green, einem Obermaterial aus qualitativ hochwertigen Polyesterfasern aus recycelten PET-Flaschen, überzeugte die Experten-Jury. Mit der Entwicklung nachhaltiger Sicherheitsschuhe begegnet ISM der Nachfrage von Partnern, Endkunden und Handel.

„Wir sehen die erneute Auszeichnung als Bestätigung dafür, dass wir bei ISM marktrelevante Produkte entwickeln, die neben einem echten Mehrwert für die Träger auch mit modernem Design punkten können“, so Christian Güse, Head of Marketing bei ISM.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die den Verbraucher in den Mittelpunkt der Entwicklung stellen und sich mit einem echten Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Vergeben wird der German Innovation Award seit 2018 in insgesamt 40 Kategorien.