Geschäftsführerin Franziska Seibel

Romika, Westland und Gerry Weber werden zusammengeführt

Der Hauensteiner Schuhhersteller Josef Seibel konzentriert sich künftig auf seine gleichnamige Dachmarke. Künftig werden die Schuhe der Marken Romika, Westland und Gerry Weber ausschließlich unter der Dachmarke Josef Seibel vermarktet. Bei Romika und Westland handelt es sich um Eigenmarken von Josef Seibel, Gerry Weber-Schuhe werden in Lizenz hergestellt. Die Rechte an der Marke Romika für Europa hatte Josef Seibel bereits 2020 an Deichmann verkauft. Die Lizenzvereinbarung zwischen Gerry Weber und Josef Seibel wurde beendet.

„In herausfordernden Zeiten muss man zusammenrücken, dies gilt sowohl für die Politik als auch im Privaten und in der Wirtschaft“, kommentiert Andreas Garnier, Head of Sales, den Schritt. „Die Endverbraucher werden mit Botschaften und Auslegungen überfrachtet, dies führt zu Verunsicherung und letztendlich zu weniger Umsatz für unsere Kunden. Die Konsolidierung unserer Markenpolitik gewährleistet eine klare Kommunikation und damit mehr Orientierung“, bringt er die Beweggründe für die Entscheidung auf den Punkt.

Die Marke wird ab der Saison Herbst/Winter 2024 in unterschiedliche Produktsegmente gegliedert. Die Produktgruppen sind in fünf Kategorien gegliedert:

  • Iconic: Unter diesen Begriff fallen Tieffußbettsandalen „Made in Germany“.
  • iGoDynamic: Technisch fortschrittliche Modelle mit MultiFit Technology und Fokus auf Passform und Komfort.
  • SON – „Spirit of Nature“: Handgefertigte Nähte, florale Prints sowie die Verwendung von recycelten und natürlichen Materialien wie Kork und Leder machen das Design aus.
  • Josef Seibel: Den Schwerpunkt bilden Lederschuhe mit Funktion. Komfort, Übergrößen, Weiten, oder Wechselfußbett stehen im Vordergrund.
  • Relax: Die bisherigen Haus- und Freizeitschuhe, die bisher unter den Marken Romika und Westland angeboten wurden.

„Zukünftig setzen wir auf die klare Kommunikation einer starken Marke“, betont Geschäftsführerin Franziska Seibel. „Das einheitliche Bild stärkt den Markenauftritt im Handel und darüber hinaus die Wahrnehmung der Marke Josef Seibel insgesamt. Weiterhin bedeutet die Konsolidierung auch wirtschaftliche Vorteile für unserer Partner im Handel. Die Kommunikation mit nur einem Lieferanten, nur einem Kundenbetreuer aber auch der Erhalt nur einer Rechnung vereinfachen das Handling von Order bis Zahlung, sparen Zeit und Geld“.