Weiterer Logistikstandort von Galeria Karstadt Kaufhof vor dem Aus

Weiterer Logistikstandort von Galeria Karstadt Kaufhof vor dem Aus

Dem Logistikstandort des Warenhauskonzerns Galeria Karstadt Kaufhof im hessischen Dietzenbach droht im Herbst 2020 offenbar die Schließung. Dies hat die Geschäftsleitung den 226 Beschäftigten mitgeteilt.

Der Standort war jahrzehntelang Teil der Kaufhof-Logistik. Mit der vollständigen Übernahme von Galeria Kaufhof und auch dem zugehörigen Tochterunternehmen Galeria Logistik durch die Signa-Gruppe um René Benko und die damit verbundene Verschmelzung mit Karstadt „verschlimmerte sich die ohnehin schon gefährdete Lage bereits vor rund einem Jahr dramatisch“, heißt es in einer Mitteilung der Gewerkschaft Verdi. Mit der Einleitung des Schutzschirmverfahrens für die Galeria Karstadt Kaufhof-Warenhäuser geriet auch das Unternehmen Galeria Logistik im April dieses Jahres in ein ebensolches Insolvenzverfahren.

Der Warenhauskonzern hatte sich zuvor bereits von mehreren Kaufhof-Logistikstandorten getrennt: Betroffen waren Frechen und Erfurt sowie vier kleinere regionale Verteillager in Stuttgart, Würzburg, Hannover und Berlin.