Verbände reagieren auf Reduzierungsverhalten im Textil- und Schuhhandel

Verbände reagieren auf Reduzierungsverhalten im Textil- und Schuhhandel

Die Verbände BTE, BDSE und BLE werden in diesem Jahr keinen Termin für einen Sommer-Schluss-Verkauf propagieren. Grund: Es soll damit kein unnötiger Druck auf die Geschäfte ausgeübt werden, ihre Preise zu reduzieren.

Die Corona-Pandemie habe erhebliche Auswirkungen auf das Reduzierungsverhalten im Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel. Einerseits habe der Lockdown den Lagerdruck massiv erhöht und führe aktuell bereits zu breiten Preisaktionen – speziell in den Lauflagen der großen Städte. Andererseits gebe es gerade aus dem kleinen und mittelgroßen Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel den Wunsch nach einer Verlängerung der Saison, da auch die Herbstware vielerorts später ausgeliefert werden soll, begründen die Verbände ihre Entscheidung zum Verzicht auf einen gemeinsamen SSV-Termin.