Wortmann, Rieker und CPA haben neues Verfahren entwickelt

Wortmann, Rieker und die Software-Schmiede CPA haben gemeinsam ein Verfahren zur Bereitstellung von Lieferanten-Beständen in Echtzeit entwickelt. Über ECC-Elvis oder auch direkt werden die Händler-Systeme mit denen der Lieferanten verbunden.

Die Lieferanten-Bestände werden im Moment des Bedarfs vom Händler-System über einen Web-Service abgerufen. Das ERP-System des Lieferanten antwortet auf diese Anfrage in Echtzeit und spielt die Information an den Händler zurück. Der Vorteil: Die angezeigten Lieferanten-Bestände sind zu  zuverlässig, transparent und sicher. Der Händler gibt nur Bestellungen auf, für die auch Bestand vorhanden ist.

„Mit der gemeinsamen Entwicklung zur Bereitstellung der Echtzeitbestände hat der Handel über ECC-Elvis nun ein effizientes Werkzeug, Bestände für die Nachorder direkt im eigenen Warenwirtschaftssystem schnell und präzise zu sehen“, so Wortmann-CEO Jens Beining. „Das bildet die Basis für die bereits in Vorbereitung befindliche Echtzeit-Order. Mit der Anzeige der Lieferantenbestände in Echtzeit ist ein entscheidender Schritt in Richtung Digitalisierung im Schuhhandel gelungen.“

Rieker-Geschäftsführer Harald Riess fügt hinzu: „Als langjähriger und innovativer Partner des Handels bieten wir mit der Echtzeit-Bestandsabfrage eine zuverlässige Möglichkeit, um die Lagerbestände mit Elvis on-demand sichtbar zu machen und gleichzeitig den Nachorder-Prozess wesentlich zu vereinfachen.“