Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der heutigen Pressekonferenz

Einzelhandel soll erst ab Inzidenz von 35 öffnen dürfen

Einzelhandel soll erst ab Inzidenz von 35 öffnen dürfen

Der bis Mitte Februar befristete Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird bis zum 7. März verlängert. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderregierungschefs bei ihrer Videokonferenz vereinbart. Der Einzelhandel soll erst ab einem stabilen Inzidenzwert von 35 wieder öffnen dürfen und dann auch nur mit begrenzter Kundenzahl. Diese soll auf einen Kunden auf 20 Quadratmeter Verkaufsfläche begrenzt sein.

Laut Merkel muss die Inzidenz mindestens drei Tage lang erreicht sein, um Ladenöffnungen zu ermöglichen. Es sei „keine Vertagung auf den Sankt-Nimmerleins-Tag“, sondern der Inzidenzwert könne im März erreicht werden, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Videokonferenz.