Interessierte Händler sind eingeladen, die neue Technik auszuprobieren, zu klönen und sich bei Livemusik einen schönen Tag zu machen. (Foto: Schuhhaus Bödeker)

Interessierte Händler sind zur Einführung des Tools eingeladen

Interessierte Händler sind zur Einführung des Tools eingeladen

Am 2. April wird das neue, vom European-Clearing-Center entwickelte Tool Loqa erstmals bei Bödeker in Neustadt an der Weinstraße eingesetzt. Nicht nur Kunden, auch interessierte Händler sind eingeladen, die neue Technik auszuprobieren.

Mit Loqa können Kunden vom Smartphone aus rund um die Uhr lokal einkaufen. Im Geschäft in Neustadt an der Weinstraße bieten zwei Kundenterminals und fünf mit Handhelds ausgestattete Verkäuferinnen schnelle, unkomplizierte Beratung.

„Es bringt wenig, einen Hochleistungsrechner auf die Verkaufsfläche zu stellen und zu behaupten, das sei Digitalisierung. Vorab haben wir unser Personal geschult und zahlreiche Plakate und Kundeninformationen im Verkaufsraum platziert, damit unsere Kunden überhaupt den Mehrwert der neuen Technik erkennen. Viele wünschen sich die Verzahnung von Online und Offline, doch wenn sie es dann bekommen, möchten sie oft erstmal an die Hand genommen werden, um es auch zu verstehen”, erklärt Louis Bödeker von Bö Schuhe & Fashion .

„Digitale Funktionen wie die Fußvermessung mit dem Smartphone, die Bestandsanzeige, die Möglichkeit Artikel nachzubestellen oder in anderen Filialen zu ordern und gleichzeitig den Kunden lokal vor Ort bedienen zu können, schafft Mehrwerte, die kein einfacher Onlineshop bieten kann. Wir sind sehr gespannt, wie das Angebot angenommen wird und freuen uns auf den Launch am 2. April. Hierzu sind auch Händlerkollegen herzlich eingeladen, sich das Gesamtkonzept einmal anzuschauen”, so Bödeker.