Die neue Madeleine-Seite

Marke und Onlineshop künftig unter dem Dach der Goldner Fashion-Gruppe

Die Marke und der Online-Shop von Madeleine sind jetzt Teil der Goldner Fashion-Gruppe. Nach einer kurzen Umbau-Pause können Kundinnen seit dem 8. Januar 2024 unter www.madeleine.com wieder Damenmode bestellen. Zuvor waren die Verhandlungen über den Erwerb der Markenrechte, der Domain des Onlineshops sowie des Warenlagers von Madeleine zwischen den Beteiligten erfolgreich abgeschlossen worden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Die Marke Madeleine ist eine logische Erweiterung unseres Geschäfts im Bereich hochwertiger Damenmode und Teil unserer strategischen Wachstumsinitiative“, so Marcus Anton, CEO der Goldner Fashion-Gruppe. Madeleine soll als eigenständige Marke innerhalb der Gruppe geführt werden. Das Unternehmen betreibt bereits die Best-Ager-Modemarke Atelier Goldner.

Ohne Investorenlösung musste der Geschäftsbetrieb des seit 1978 bestehenden Damenmode-Händlers Mitte Dezember heruntergefahren und zum 31. Dezember 2023 komplett eingestellt werden. „Eine wirtschaftliche Fortführung des Unternehmens und der Erhalt der Arbeitsplätze waren trotz aller Bemühungen leider nicht möglich. So hart das im ersten Moment klingt: Auch in einem solchen Fall ist es unsere Aufgabe, möglichst viel Geld zu erlösen, mit dem die Forderungen der Gläubiger anteilig bestmöglich bedient werden können. Dies ist uns mit dem Verkauf der materiellen und immateriellen Vermögenswerte des Unternehmens gelungen“, so Daniela Angerer, Geschäftsführerin der Madeleine Mode GmbH und Detlef Specovius von Schultze & Braun. Die Kanzlei hat die Transaktion, der der Gläubigerausschuss bereits zugestimmt hat, auf Seiten des Unternehmens begleitet.

Für eine uneingeschränkte Fortführung des Geschäftsbetriebs über den 1. November 2023 – dem Zeitpunkt der Eröffnung des Eigenverwaltungsverfahrens – hinaus standen ohne einen Investor keine ausreichenden finanziellen Mittel zur Verfügung. Daher wurde allen rund 200 Mitarbeitern gekündigt.