McTrek-Filiale

Outdoor-Händler verfügt über 30 Filialen

Outdoor-Händler verfügt über 30 Filialen

Der Outdoor-Filialist McTrek ist seit dem 1. Juli Kooperationspartner und Anschlusshaus der Heilbronner Verbundgruppe Intersport. Neben der Zusammenarbeit im Waren- und Produktumfeld sollen auch die Fachhandelshandelsaktivitäten von Intersport und McTrek im Outdoor-Bereich vernetzt werden.

Die McTrek Retail GmbH, mit Hauptsitz in Bruchköbel, wurde zum 1. Juli 2020 als Fortführungsgesellschaft der am 9. Juni 2020 aufgelösten Yeah! AG neu gegründet. Das Unternehmen hatte im April vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet und war daraufhin vom Münchner Finanzinvestor GA Europe und der CM Solutions GmbH übernommen worden, die wiederum im letzten Monat auch den Schweizer Schuhfilialisten Vögele Shoes von der polnischen CCC-Gruppe gekauft haben.

Die McTrek Retail GmbH beschäftigt 250 Mitarbeiter und betreibt 30 Filialen sowie einen Online-Store mit rund 40 Millionen Euro Brutto-Umsatz. Intersport ist Deutschlands größter Fachhandelsverbund mit knapp 1.000 Mitgliedern und etwa 1.500 stationären Verkaufsflächen bei einem Außenhandelsumsatz von zirka drei Milliarden Euro. Mit der Neuaufnahme von McTrek als Kooperationspartner im Intersport-Verbund soll die Präsenz im stark wachsenden Outdoor-Segment gestärkt werden.

In der neuen Eigentümerstruktur strebt McTrek eine strategische Repositionierung der Marke an. „McTrek ist eine starke Handelsmarke im Outdoor-Segment, die wir jetzt eng entlang der Kundenbedürfnisse ausrichten wollen: Über klare Preislagenstrukturen, fokussierte Outdoor-Sortimente und gute Beratung wollen wir im Omnichannel nachhaltig wachsen. Dabei streben wir eine Positionierung als „Best in Outdoor“ an und wollen unsere Flächenpräsenz in den kommenden Jahren wieder stark ausbauen,“ sagt Christian Müller, Geschäftsführer der McTrek Retail GmbH.