Digitalmesse soll die physische Veranstaltung erweitern

Digitalmesse soll die physische Veranstaltung erweitern

Die Mailänder Schuhmesse Micam erwartet mehr als 500 Aussteller zur nächsten Veranstaltung vom vom 20. bis 23. September auf dem Messegelände Rho. Diese Zahl gab Siro Badon, Präsident des Schuhherstellerverbands Assocalzaturifici bekannt. Im Februar hatten noch 1200 Aussteller an der Veranstaltung teilgenommen. „Wir werden natürlich nicht die gleichen Zahlen wie in der Vergangenheit erreichen, aber das von uns festgelegte Ziel von mindestens 500 Ausstellern wurde bereits übertroffen“, so Badon. „In einer so schwierigen Situation haben wir von den Unternehmen keine so positive Resonanz erwartet. Nach der Absage oder Verschiebung anderer Veranstaltungen ist die Micam der erste große Termin für den gesamten Schuhsektor und wird maßgeblich zur Wiederbelebung des Geschäfts beitragen.“

Die Messe wird ihr Angebot in diesem Jahr mit der „Micam Milano Digital Show“ vervollständigen. „Es ist nicht nur ein einfaches Portal oder ein Online-Katalog, sondern eine echte erweiterte Messe, auf der das Internet die Möglichkeiten der physischen Messe erweitert“, sagte Badon. Die Micam Milano Digital Show soll vom 15. September bis 15. November 2020 ausgestrahlt werden. Ziel ist es, zwei physische Veranstaltungen pro Jahr mit ganzjähriger digitaler Präsenz abzuhalten.

Bis Ende Juli will der Messeveranstalter über das endgültig Sicherheitskonzept der Micam informieren.