500 Aussteller und 5000 Einkäufer haben sich registriert Nach dem

500 Aussteller und 5000 Einkäufer haben sich registriert

Nach dem Lockdown will die italienische Schuhmesse Micam unter umfassenden Sicherheitsvorkehrungen vom 20. bis zum 23. September wieder durchstarten. Über 500 Aussteller und rund 5000 Einkäufer, vor allem aus Italien und Europa, haben sich bis zum jetzigen Zeitpunkt für eine Teilnahme registriert. Die Micam ist die erste Großveranstaltung auf der Fiera Milano Rho seit dem Lockdown. „Sie bietet Unternehmen der Schuhindustrie eine Gelegenheit, das Geschäft wieder in Gang zu bringen“, erklärt Micam-Vorsitzender Siro Badon.

Die Messe belegt die Pavillons 1, 2, 3, 4 und 6. Die Pavillons 1 und 3 werden in Premium umbenannt und beherbergen einen Exklusiv-Bereich. Zum ersten Mal wird es außerdem eine Fläche geben, die von der Lederwarenmesse Mipel belegt wird, sowie den Bereich „TheOneMilano Special“ mit Prêt-à-Porter-Damenmode.