Chelsea-Gruppe in verschiedenen Farben.

Neues Herrenschuhlabel „direct-to-consumer“

Neues Herrenschuhlabel „direct-to-consumer“

Bislang war Morjas ein Geheimtipp – jetzt launcht die „direct-to-consumer“ Schuhmarke aus Stockholm auch auf dem deutschen Markt. Der Online Pure Player setzt dabei auf „weniger ist mehr“: keine Einzelhändler und keine Zwischenhändler. Die Schuhe werden in dem kleinen spanischen Dorf Almansa auf Goodyear-Rahmen von Hand gefertigt. Bereits seit den 1920er Jahren werden in der in Familienbesitz befindlichen Fabrik in der südspanischen Provinz Albacete Schuhe von höchster Qualität produziert. Der Fokus liegt auf hochwertigem, zeitlosem Design. Angeboten wird eine Permanent Collection, die derzeit neun Modelle in jeweils fünf Signature-Farben umfasst. Die Preise reichen von 229 Euro für The Penny Loafer, The Tassel Loafer, The Oxford, The Double Monkstrap & The Single Monkstrap, über 249 Euro für The Derby, The Plain Toe Blucher & The Chukka bis 295 Euro für The Chelsea in Black, Burgundy oder Brown Calf sowie Brown oder Medium Brown Suede Leder. Die Modelle sind ab sofort bei Morjas.com/de erhältlich.