Auf der Net-a-Porter-Website erhält man nur noch diese Nachricht.

Online-Modehändler ist nicht mehr zu erreichen

Online-Modehändler ist nicht mehr zu erreichen

Auch der E-Eommerce kommt wegen der Corona-Krise zunehmen in Schwierigkeiten. Die zum Luxuskonzern Richemont gehörenden Onlinehändler Net-a-Porter und Mr Porter haben ihre Online-Aktivitäten vorerst eingestellt. Wer auf die Seiten klickt, sieht nur noch eine Nachricht: „Aus Gründen der Gesundheit und Sicherheit für unsere Community haben wir unser Vertriebszentrum bis auf weiteres vorübergehend geschlossen. Wir hoffen, dass Sie alle in Sicherheit sind und freuen uns, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.“ Wie lange die Schließung dauert, wurde nicht mitgeteilt.

Bestellt werden kann auf den Seiten nicht mehr. Rücksendungen werden derzeit ebenfalls nicht angenommen. Entsprechend wurde der Rückgabezeitraum auf 60 Tage verlängert.