Matthias Rucker wird neuer CEO bei SportScheck.

Matthias Rucker wird Nachfolger von Thomas Wanke

Matthias Rucker wird Nachfolger von Thomas Wanke

Matthias Rucker wird zum 1. Oktober neuer CEO von SportScheck. Er kommt von der Boston Consulting Group und ist auf die Transformation von Retail-Unternehmen spezialisiert. Er folgt auf Thomas Wanke, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt. Wanke wird COO des Hagener Multilabel-Händlers Sinn, wo er für Einkauf, Verkauf, Marketing und Standorte zuständig sein wird. Matthias Rucker war vor seinem Engagement bei BCG in verschiedenen Positionen der Metro Group und bei A.T. Kearney tätig.

Bei SportScheck soll Rucker vor allem die Entwicklung zu einer verzahnten Omnichannel-Ausrichtung und Erlebnisplattform für Sportenthusiasten vorantreiben. Neben dem Sport- und Lifestyle-Angebot will SportScheck seinen Kunden in Zukunft eine größere Bandbreite an Sport-Events, Kursen, Reisen und Services anbieten.

Im Mittelpunkt der Zukunftsstrategie von SportScheck steht zudem die Intensivierung der Vernetzung mit Partnern innerhalb der Signa-Gruppe. Kooperationen wie aktuell mit Fahrrad.de im SportScheck-Flagship in München oder Tennis-Point-Konzepten in den SportScheck Filialen in Karlsruhe und Dortmund geben einen ersten Einblick.

Über SportScheck

SportScheck ist einer der führenden Omnichannel-Sportfachhändler und mit 34 Filialen deutschlandweit präsent. Online ist das Sortiment in Deutschland, Österreich und der Schweiz via Web und Shopping App erhältlich. Seit 2020 ist SportScheck Teil der Signa Department Store Group. Gegründet wurde das Unternehmen 1946 von Otto Scheck.