Steffen Rosenbauer

Steffen Rosenbauer kommt vom niederländischen Non-Food-Discounter Action

Steffen Rosenbauer kommt vom niederländischen Non-Food-Discounter Action

Steffen Rosenbauer wird zum 1. November neuer Geschäftsführer Retail bei der HR Group. In dieser Funktion wird er das gesamte internationale Filialgeschäft sowie den E-Commerce und das Marketing von Reno verantworten.

Der 48-jährige Diplom-Kaufmann Rosenbauer begann seine berufliche Laufbahn bei Lidl und war zudem viele Jahre bei der KiK Textilien & Non-Food GmbH in der Geschäftsführung für die Bereiche Vertrieb, Expansion und Marketing verantwortlich. Anschließend war er in gleicher Funktion bei dem Textileinzelhändler NKD beschäftigt. Die letzten fünf Jahre war Rosenbauer beim niederländischen Non-Food-Discounter Action mit insgesamt über 1.500 Filialen und rund 50.000 Beschäftigten tätig. Als Geschäftsführer der Action Deutschland GmbH hatte Rosenbauer das Deutschland-Geschäft mit aktuell über 350 Filialen aufgebaut.

Bei Reno soll Rosenbauer neben der Umsetzung der Repositionierung auf den Verkaufsflächen vor allem die Entwicklung des E-Commerce-Geschäfts auf reno.de vorantreiben.

Über die HR Group

Die HR Group blickt auf eine über 130-jährige Erfahrung im Schuhhandel zurück. Die Unternehmensgruppe ist einer der größten Schuhhändler im klassischen Schuheinzelhandel (Retail) sowie Systemgeschäft (Wholesale) in Deutschland und Europa. Die HR Group entwickelt ihr Geschäft in drei Geschäftsfeldern weiter: dem Reno-Schuheinzelhandel, der Bewirtschaftung von Systemflächen im großflächigen Einzelhandel und dem E-Commerce.

Dem Gesellschafterkreis der HR Group gehören der Finanzinvestor und Mehrheitsgesellschafter capiton AG, minderheitlich der polnische Schuhfilialist CCC S.A., der CEO Peter M. Wolf sowie das Managementteam an. Die HR Group beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter und ist in 20 Ländern aktiv. Die Unternehmensgruppe betreibt im In- und Ausland etwa 400 Einzelhandels-Filialen und betreibt über 2.000 Verkaufsstellen im Systemgeschäft. Der erwirtschaftete Umsatz in 2019 zu Einzelhandelspreisen liegt insgesamt bei über 500 Millionen Euro.