Erste deutsche Gerberei mit STeP-Zertifikat ausgezeichnet Leder Heinen und das

Erste deutsche Gerberei mit STeP-Zertifikat ausgezeichnet

Leder Heinen und das Label „Terracare“ wurden mit dem Öko-Tex STeP-Zertifikat ausgezeichnet. Das modulare Zertifizierungssystem berücksichtigt sowohl eine umweltfreundliche Produktion als auch Arbeitssicherheit und -bedingungen.

STeP ist eine Abkürzung für „Sustainable Textile & Leather Production“ und zertifiziert die Textil- und Lederindustrie. Es fördert umweltfreundliche Prozesse und soll sozialverträgliche und sichere Arbeitsbedingungen gewährleisten. Analysiert werden Hersteller, Marken und Handelsunternehmen.

Im Gegensatz zu anderen Systemen, die lediglich einzelne Bereiche untersuchen, bewertet STeP den kompletten Betriebsablauf. Dies geschieht anhand von sechs Modulen: Chemikalienmanagement, Umweltleistung, Umweltmanagement, soziale Verantwortung, Qualitätsmanagement sowie Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit.

Für die Lederproduktion bei Heinen und das Label „Terracare“ bedeutet dies eine Analyse in den Segmenten Gerbung, Nachgerbung, Färbung, Fettung und Zurichtung. Das Zertifikat ist gültig bis Ende Januar 2026 und wertschätzt die Bemühungen des Unternehmens, Leder so zu produzieren, dass Mensch, Tier und Umwelt gleichermaßen im Blick behalten werden. Leder Heinen hat außerdem bereits das freiwillige Add-On „Detox to zero“ absolviert: ein Siegel, bei dem ÖkoTex die Kriterien der Detox-Kampagne von Greenpeace abfragt. Die Gerberei wurde mit Level 3 / higher level bewertet.

Auch die Schuhhersteller profitieren von der Zertifizierung: Ist eine gewisse Anzahl an Komponenten im Schuh nach Öko-Tex STeP zertifiziert, erhalten die Schuhe die Auszeichnung Öko-Tex „Made in Green“. Entsprechend können Schuhe aus „Terracare“ Leder auch nach „Made in Green“ zertifiziert werden, sofern die anderen Bausteine passen, und dem Endverbraucher die nachhaltigen Bemühungen der Marken eindeutiger kommuniziert werden.

Geschäftsführer Thomas Heinen: „Seit vielen Jahren arbeiten wir so nachhaltig wie möglich: Wir verwenden ausschließlich zertifizierte Chemikalien und reduzieren den Verbrauch von Wasser und Energie, soweit es geht. Ebenso wenig verhandelbar wie der Umweltschutz ist der Schutz unserer Mitarbeiter: Wir zahlen überdurchschnittlich gute Löhne und sorgen für einen hohen Arbeitsschutz. Außerdem sind wir Ausbildungsbetrieb. Wir freuen uns, dass unsere Standards durch STeP nun offiziell zertifiziert wurden.“

Über Leder Heinen

Die Gerberei Leder Heinen wurde 1891 im nordrhein-westfälischen Wegberg gegründet und wird in vierter Generation von Thomas Heinen geleitet. Unter dem Label „Terracare“ wird hochwertiges und möglichst umweltfreundlich und fair produziertes Leder an Hersteller aus den Bereichen Outdoor, Fashion, Kinderschuhe und Lederwaren geliefert.