Kleine Geschäfte sollen nach Ostern wieder öffnen dürfen

Kleine Geschäfte sollen nach Ostern wieder öffnen dürfen

Österreich will seine drastischen Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus schrittweise nach Ostern lockern. Kleine Geschäfte sowie Bau- und Gartenmärkte sollen nach Ostern ab dem 14. April unter strengen Auflagen wieder geöffnet werden können, gab Bundeskanzler Sebastian Kurz bekannt. So sollen Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und eine limitierte Zahl an Kunden in den Geschäften zur Pflicht werden. Ab 1. Mai sollen dann alle Geschäfte, Einkaufszentren und Friseure wieder öffnen dürfen. Die Gastronomie, Hotels und andere Dienstleistungsbetriebe öffnen frühestens ab Mitte Mai – allerdings nur stufenweise. Eine Entscheidung dazu soll es Mitte April geben.

Österreich ist eines der ersten europäischen Länder, das im Kampf gegen das Coronavirus seine Maßnahmen schon direkt nach Ostern wieder etwas lockern will. Seit dem 16. März musste der Einzelhandel in der Alpenrepublik mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften und Drogerien schließen.