Erstmals wieder umfangreiches Rahmenprogramm

Erstmals wieder umfangreiches Rahmenprogramm

Die Quartershoetime & bags Orderdays stehen in den Startlöchern. Die Ordertage finden vom 9. bis 11. September in Leipzig-Schkeuditz statt. Neu dabei sind die Marken Wolkenreiter, Bianco, Cinque, Crosby, Besty, Keddo, Onemate, Kattbjoern, School Mood, Jüscha, Fusion, a. Soyi, Agatha Ruiz de la Prada, Nitzsche, GAP, Looke shoes, MokRunner, Grashopper, Pifit! und Playa Sauta. Auch Sioux und Hickersberger Kräuterschuhe sind nach langer Abwesenheit wieder mit dabei.

Nachdem in den vergangenen Jahren wegen der Corona-Pandemie auf ein umfangreiches Rahmenprogramm verzichtet werden musste, können die Veranstalter den Fachhändlern wieder einige Highlights bieten.

Am Samstag, den 10. September startet um 10.30 Uhr der Trendvortrag von Dr. Claudia Schulz. An welchen Trends kommen wir 2023 nicht vorbei? „Neben allen Krisen kommt die neue farbenfrohe Mode als Stimmungsaufheller gerade recht. Frische, expressive Farben sind das Riesenthema und ziehen sich im Sommer 2023 durch alle Kollektionen. Und die Schuhe? Neben den vielen sportlichen Themen ist eine klare Hinwendung zu mehr Feminität und Chic zu beobachten. Pantoletten mit Blockabsatz, Sandaletten mit massivem Plateau oder ultra-feminine Slings mit Glitzer-Details bringen Belebung in die Sortimente“, so die Trend-Expertin.

Im neu implementierten Hybridstudio werden Models die Trends der kommenden Saison auf dem Laufsteg zeigen. Eine weitere Modenschau am Abend wird das Get-Together eröffnen und den zweiten Ordertag ausklingen lassen. Hier trifft sich die Branche zu lockeren Gesprächen.

In Kooperation mit der Hochschule Macromedia gibt es außerdem die Ausstellung „fashion for in_different futures“ zu bestaunen. Im Zentrum des aktuellen studentischen Projektmoduls stand die Frage, wie Zeitgeist, Haptik, Emotionalität und Funktionalität im Digitalen, Räumlichen und/oder Physischen einen Ausdruck finden können.