Rubin Ritter

Mitgründer will sich künftig vermehrt seiner Familie widmen

Mitgründer will sich künftig vermehrt seiner Familie widmen

Der Co-CEO der Zalando SE Rubin Ritter wird seine Vorstandstätigkeit nach mehr als elf Jahren zur ordentlichen Hauptversammlung 2021 beenden. Ritter bat Aufsichtsratschefin Cristina Stenbeck um die vorzeitige Aufhebung seines bis November 2023 laufenden Vertrages.

In einer Stellungnahme sagte Ritter, er möchte seinem „Leben eine neue Richtung geben. Ich möchte mich nun mehr meiner wachsenden Familie widmen.“ So soll der Beruf seiner Frau in den kommenden Jahren Priorität haben. „Und für meine eigene Zukunft wünsche ich mir mehr Freiraum, neue Interessen jenseits von Zalando zu verfolgen.“

Robert Gentz, David Schneider und Rubin Ritter führen Zalando seit 2010 als gleichberechtigte Co-CEOs. Seitdem ist das Unternehmen von einem Startup zu Europas führender Online-Plattform für Mode und Lifestyle mit 14.000 Beschäftigten und einem jährlichen Bruttowarenvolumen von über 10 Milliarden Euro gewachsen. Robert Gentz und David Schneider werden nach dem Ausscheiden von Rubin Ritter das Unternehmen weiter als Co-CEOs führen.