schuhplus - Schuhe in Übergrößen - ist Europas größtes Versandhaus für große Damenschuhe (Gr. 42-46) sowie große Herrenschuhe (Gr. 46-54), im Internet unter https://www.schuhplus.com sowie stationär in 27313 Dörverden bei Bremen, wo schuhplus Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen auf über 1100 qm betreibt. Impressionen hierzu unter https://www.schuhplus.com/informationen/schuhgeschaeft/ - Wegbeschreibung unter https://www.google.com/maps/place/schuhplus+-+Schuhe+in+Übergrößen/@52.852172,9.2352259,15z/data=!4m5!3m4!1s0x0:0xe00abd04d5a1ca47!8m2!3d52.852172!4d9.2352259

Übergrößen-Spezialist sendet täglich live mit Web-TV

Übergrößen-Spezialist sendet täglich live mit Web-TV

Mit einem eigenen Online-Format will der SchuhXL-Spezialist Schuhplus aus Niedersachsen seine Aktivitäten nun deutlich erweitern. Täglich um 16:00 Uhr geht Schuhplus-TV live in HD auf Sendung und verschafft mit einem sechsköpfigen Team Einblicke in die Welt des Übergrößen-Spezialisten. Ob Vorstellung von Marken, Präsentation aktueller Kollektionen, Sonderaktionen oder Umfragen: Thematisiert wird in der zehnminütigen Sendung alles, was Schuhplus betrifft.

Innerhalb von vier Monaten Bauzeit wurde der Dachboden des Übergrößen-Schuhspezialisten in Dörverden zu einer modernen Produktionsstätte umgebaut. Insgesamt fünf Kameras werden aus der Regie ferngesteuert, ebenso die fahrbaren Stative. Große Monitore im Studio dienen der Interaktion mit den Usern, die sogar per Smartphone zugeschaltet werden können.

„Wir haben Follower auf YouTube, Facebook, Instagram – viele Social Media Kanäle mit unterschiedlichen Menschen, doch wir wollten ein zentrales System, um alle Plattformen gleichzeitig, aber auch gezielt auf lokaler Store-Ebene zu erreichen, damit Inhalte auch da ankommen, wo es Sinn macht“, so Geschäftsführer Kay Zimmer.

Über 20 Social Media Kanäle bespielt der Übergrößen-Profi aus dem Landkreis Verden; ab dem 5. Juni wird nach zweiwöchigem Probebetrieb live aus dem volldigitalen Web-TV-Studio gesendet. Knapp über 50.000 Euro hat das Unternehmen in das neue mediale Konzept investiert.