Modell von Rebekka Ruétz mit Skechers-Schuhen.

Fashion-Sneakers und Sandalen für Rebekka Ruétz und Kilian Kerner

Fashion-Sneakers und Sandalen für Rebekka Ruétz und Kilian Kerner

Rebekka Ruétz und Kilian Kerner zeigten bei ihren Fashion-Shows auf der MBFW in Berlin trendige Schuhe von Skechers. Während die Fashion Week im Januar ohne Publikum vor Ort stattfand und stattdessen digital gestreamt wurde, fand die September-Fashion Week als Hybridmodell statt, mit einem exklusiven Publikum vor Ort und der Möglichkeit, auch digital zuzuschauen. Die Models trugen Skechers-Max-Cushioning-Sneakers und -Sandalen, Skechers-UNO-Fashion-Sneakers und -Sandalen, Skechers-D’Lites sowie Keilsandaletten.

Bereits zum fünften Mal kooperierte Skechers mit der Tiroler Designerin Rebekka Ruétz. Kilian Kerner hatte doppelten Grund zu feiern, denn unter der Bezeichnung „Reset“ wurde zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder eine Kollektion unter seinem eigenen Namen präsentiert. Bereits zum dritten Mal war Skechers Teil seiner Fashion-Show.

„Die Rückkehr zu einem internationalen Event wie der Berliner Fashion Week zum zweiten Mal in diesem Jahr unterstreicht, wie einfach es ist, Komfort mit Skechers zu verbinden“, sagte Marvin Bernstein, geschäftsführender Gesellschafter von Skechers S.à.r.l. „Wir finden es immer wieder toll zu sehen, wie Designer unsere Schuhe mit ihrer Mode kombinieren, da wir uns an den Trends auf dem Laufsteg orientieren.“

Skechers ist seit vielen Jahren auf internationalen Modeschauen vertreten. Die Models liefen in Skechers-Schuhen unter anderem in New York, London, Mailand, Berlin, Shanghai, Moskau und Budapest über die Laufstege.