Außenansicht des neuen Skechers-Flagship-Stores in der Kaufingerstraße. (Foto: Eikaetschja)

US-Lifestyle-Marke mit insgesamt 14 Läden in Deutschland

US-Lifestyle-Marke mit insgesamt 14 Läden in Deutschland

Die Lifestyle-Marke Skechers hat in München einen Flagship-Store in der Kaufingerstraße eröffnet. Ein weiterer Flagship-Store soll noch vor Weihnachten in Berlin eröffnet werden. Es sind jeweils die ersten Skechers-Filialen in diesen deutschen Großstädten. Die Stores bieten eine große Auswahl der neuesten Skechers-Lifestyle- und Performance-Schuhe sowie an Kleidungsstücken für Damen, Herren und Kinder.

„Skechers hat in Deutschland einen treuen Kundenstamm aufgebaut“, so Christoph Wilkens, Geschäftsführer von Skechers USA Deutschland. „Deshalb freuen wir uns, unsere ersten hochkarätigen Flagship-Stores in den Zentren von München und Berlin zu eröffnen. Die neuen Flagship-Stores erweitern unser Direktkundengeschäft, das im dritten Quartal an den bisherigen zwölf Standorten und über den E-Commerce ein dreistelliges Wachstum erzielte. Wir erwarten, dass beide Stores beeindruckende Vorzeigeobjekte werden und viele interessierte Passanten anziehen.“

„Die Skechers-Stores sind eine hervorragende Anlaufstelle für die Kunden, denn hier können sie das breite Sortiment unserer Lifestyle- und Performance-Schuhe direkt erleben. Die neuen Flagship-Stores werden Skechers als weltweit führenden Schuhhersteller in München und Berlin stärken“, fügte David Weinberg, Chief Operating Officer von Skechers, hinzu. „Unser Geschäft in Europa lag im dritten Quartal im unteren zweistelligen Bereich, wobei Deutschland der größte Treiber dieses Wachstums war.“

Der Skechers-Flagship-Store in München in der Kaufingerstraße 20 (Ecke Mazaristraße) ist zentral gelegen zwischen Marienplatz und Karlsplatz im beliebten Einkaufsviertel nur für Fußgänger. Der Standort in Berlin öffnet bald seine Türen in der Haupteinkaufsstraße Tauentzienstraße (Querstraße Nürnberger Straße) im Stadtgebiet West.

Innenausstattung des kürzlich eröffneten Skechers-Flagship-Stores in München. (Foto: Eikaetschja)

Beide Standorte erstrecken sich über zwei Stockwerke mit einer Größe von 860 Quadratmetern in München und 1.000 Quadratmetern in Berlin. Die Stores verfügen über einen digitalen Bildschirm im Eingangsbereich, der die modischen Kollektionen von Skechers zeigen und die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich ziehen soll. Im Innenbereich erwartet die Kunden ein Mid-century modern inspiriertes Interior Design mit nachhaltigen Merkmalen wie LED-Beleuchtung und energieeffizienter Klimaanlage. Zahlreiche Grafikdisplays, die Kollektionen von Lifestyle- und Performance-Schuhen und Kleidung bewerben, lassen sich flexibel anpassen und ermöglichen die Abbildung von saisonalen Kampagnenmotiven.

In Summe zählen zu Skechers in Deutschland nun 14 Standorte, darunter zwölf bestehende Standorte unter anderem in Hamburg, sowie der Online-Shop www.skechers.de. Die Standorte gehören zu den mehr als 3.770 Einzelhandelsgeschäften weltweit. Skechers beschränkt die Neueröffnungen vorerst weiterhin auf Stores, die vor Covid-19 in Planung waren.