Shooster-Filiale in Split

Deichmann-Tochter bestätigt die vierte Akquise innerhalb der letzten zwölf Monate

Deichmann-Tochter bestätigt die vierte Akquise innerhalb der letzten zwölf Monate

Der Sneaker- und Streetwear-Retailer Snipes betritt mit der Akquise der Kette „Shooster“ erstmalig den kroatischen Markt. Neben den Großstädten Zagreb, Split und Zadar ist Shooster mit insgesamt 18 Stores eine der relevantesten Anlaufstellen für Sneaker und Streetwear in Kroatien. Das Rebranding der Stores hat bereits begonnen. Künftig werden die Shooster-Filialen unter Snipes-Flagge laufen. Zudem werde zeitnah ein Onlineshop in Kroatien eröffnet, teilte das zur Deichmann-Gruppe gehörende Unternehmen mit

„Es ist schön zu sehen, dass Snipes trotz nicht immer einfacher Marktbedingungen in den letzten zwei letzten Jahren so gewachsen ist und wir nach dem Markteintritt in Polen in so kurzer Zeit bereits einen zweiten Markt in der CEE-Region bedienen können“ so Sven Voth, CEO und Gründer von Snipes.

Nach erfolgreicher Expansion nach Polen sowie der Übernahme der amerikanischen Handelsketten „Jimmy Jazz“ und „Expressions“ treibt das Unternehmen seinen Expansionskurs weiter voran: Innerhalb eines Jahres erhöhte der Retailer seinen Doorcount um knapp 250 Türen und ist mittlerweile in elf europäischen Ländern und den USA mit mehr als 680 Stores vertreten.

Das Closing ist bereits erfolgt. Über die Modalitäten des Deals haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.