Bielefelder Furniturenanbieter war erst 2019 von Kaps übernommen worden

Bielefelder Furniturenanbieter war erst 2019 von Kaps übernommen worden

Über das Vermögen der Tacco Footcare International GmbH mit Sitz in Bielefeld ist am 23. Juni das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Der Anbieter von Schuhfurnituren und -pflegemitteln hatte Anfang April einen Insolvenzantrag wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung beim Amtsgericht Bielefeld gestellt. Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Axel Geese ernannt.

Tacco Footcare war erst im Februar letzten Jahres vom polnischen Furniturenhersteller Kaps übernommen worden. Das Unternehmen war 1963 gegründet worden. 2011 musste Insolvenz angemeldet werden. Ein Jahr später wurde das Insolvenzverfahren mit der Sanierung des Unternehmens abgeschlossen. Geschäftsführer Wolf-Rüdiger Pietsch zog sich 2016 aus der Geschäftsführung zurück.