Ablösen statt Auflösen

vom 28.08.2019

Clean2Go – Hightec für die Sneakerwelt

Weiße Sneaker sind nach wie vor absolut angesagt. Doch bereits nach kurzem Tragen sind die weißen Schuhe nicht mehr weiß, Oberflächen, Sohlen und Ränder haben dunkle Schrammen und Flecken, alles wirkt irgendwie angeschmuddelt und grau. Wie bekommt man das nur wieder sauber?

Sneaker-Cleaner, ja ganze Cleaning-Kits gibt es zuhauf, auch Tipps, wie man mit Backpulver und Spüli oder ähnlichen Ingredenzien angeblich die Schuhe wieder auf Vordermann bringen kann, kursieren überall im Netz.

Brandneu ist ein Produkt, das in Deutschland aus dem Forschungsnetzwerk der Bielefelder T. Oesterwinter GmbH & Co. KG entwickelt und vertrieben wird: Clean2Go. Man muss es ausprobiert haben, um es zu glauben: Clean2Go ist ein Fluid, das nicht chemisch, sondern physikalisch wirkt, daher absolut haut- und umweltfreundlich ist. Es funktioniert auf allen, nicht saugenden, glatten Flächen. „Das Auftragen der Flüssigkeit ist wie ein Mikro-Erdbeben“, sagt der technische Leiter Matthias Oesterwinter. 200 Nanometer große Blubberblasen bewegen sich pro Sekunde bis zu 8000 Mal. Ähnlich wie die Wachsstruktur in einer Lavalampe dringen die dynamischen Strukturen nach dem Aufsprühen unter den Schmutz und drücken den Schmutz einfach nach oben. Der Schmutz braucht einfach nur noch abgewischt zu werden. Fertig! Bei dieser Technologie der physikalischen Reinigung wird der Schmutz nicht aufgelöst wie bei anderen Produkten der normalen Chemie. Auch ein Anschmutzschutz ähnlich wie eine Imprägnierung bringt diese neue Reinigungstechnologie mit. Und das Beste: Clean2Go ist kennzeichnungsfrei und von Dermatest® mit sehr gut hautverträglich getestet. Es enthält auch keine aggressiven und brennbaren Alkohole wie Isopropylalkohol. „Das können Sie sich sogar als Kosmetikentferner ins Gesicht schmieren“, sagt Oesterwinter.

Wir haben Clean2Go in unserer Redaktion getestet und sind begeistert: In kürzester Zeit wurde die angeschmuddelte Sneakersohle strahlend weiß. Ohne chemische Gerüche, ohne Rubbeln, ohne Anstrengung. Mit Hilfe eines herkömmlichen Schmutzradierers, eines Mikroporen-Schwammes, gelangt das Fluid auch bei Sohlen mit Reliefstruktur in alle Ecken – es wird im Gegensatz zur trockenen Benutzung von Schmutzradierern kein Mikroplastik durch Abrieb erzeugt. Als Nebeneffekt entfernt Clean2Go aber auch schwarze Streifen, die von Schuhen auf Böden oder Türen hinterlassen werden, ebenso wie Edding.

In einem Video können Sie sehen, wie Clean2Go funktioniert.

Clean2Go ist ab sofort in/bei sales@oesterwinter.net erhältlich. Weitere Infos unter 0521-331130.

Nadine L‘Allemand