Micam verzeichnet Besucherrückgang

vom 19.09.2019

Mehr als 44.000 Besucher kamen zur Mailänder Schuhmesse

Die Jubiläumsausgabe der italienischen Schuhmesse Micam verzeichnete gegenüber der Vorjahresveranstaltung ein Besucherminus von rund drei Prozent. Insgesamt kamen 44.076 Besucher zum 50-jährigen Bestehen auf das Messegelände in Rho und damit 1348 weniger als im September 2018. 60 Prozent von ihnen kamen aus dem Ausland und bestätigten damit die führende Rolle der Micam in der Schuhbranche. Sie konnten vom 15. bis 18. September die Kollektionen von 1303 Unternehmen begutachten.

Gegenüber der Februarveranstaltung stiegen die Besucherzahlen um 0,94 Prozent. Aus dem Ausland kamen zwei Prozent mehr, aus Italien 0,55 Prozent weniger Einkäufer nach Mailand. Eine hohe Zahl verzeichneten die Veranstalter bei den Besuchern aus China und Hongkong, da die Messe diesmal nicht mit Feiertagen in diesen Ländern zusammenfiel. Um zehn Prozent stieg die Teilnehmerzahl aus der Schweiz. Die traditionellen europäischen Markt blieben weitgehend stabil, während ein zweistelliger Rückgang der Besucher aus Russland (-12,85%) und der Ukraine (-8,68%) verzeichnet wurde.