Puma springt erneut höher

vom 31.07.2019

Weiteres Rekordquartal für Sportartikelhersteller

Der Sportartikelhersteller Puma hat im zweiten Quartal erneut Umsatz und Gewinn zweistellig gesteigert, nachdem bereits das erste Quartal das Beste der Firmengeschichte war. Nun setzte Puma noch eins drauf: Der Umsatz wuchs um knapp 17 Prozent auf 1,23 Milliarden Euro. Beim operativen Ergebnis legte der Konzern sogar um 39 Prozent auf 80,3 Millionen Euro zu.

Besonders das stärkere Engagement im Fußball-Geschäft zahlte sich aus. Die ersten Verkaufszahlen der Trikots des neuen Partners Manchester City seien besser ausgefallen als erwartet, sagte Puma-Chef Björn Gulden über den größten Ausrüstervertrag in der Puma-Geschichte. Auch die Spitzenteams von Borussia Dortmund, AC Mailand, Olympique Marseille und neuerdings auch der FC Valencia laufen in Trikots und Hosen mit dem Raubkatzen-Logo auf.