Digitales Messeformat als Ersatz für ausgefallene Expo Riva

Digitales Messeformat als Ersatz für ausgefallene Expo Riva

Da die Expo Riva als wichtige Austausch-und Informationsveranstaltung in diesem Sommer aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden kann, ruft die Detmolder Wortmann-Gruppe stattdessen ein digitales Messeformat ins Leben. Mit Tamaris, Marco Tozzi, s.Oliver shoes, Caprice und Jana stellen vom 17. bis 18. Juni 2020 alle Marken der Gruppe auf einer eigens entwickelten Messe-Website erste Themen der Saison Frühjahr/Sommer 2021 sowie ergänzende Entwicklungen der Saison Herbst/Winter 2020 vor.

Innerhalb des digitalen Formates haben Kunden nicht nur die Möglichkeit, die neusten Kollektionen zu sichten, sondern auch in den direkten Austausch mit den Marken zu treten. Hierfür werden Termine für persönliche Videokonferenzen im Showroom angeboten. Dazu haben bereits im Vorfeld alle Kunden per Mail eine Einladung erhalten. Zum Besuch der Messeseite ist kein B2B-Shop-Login erforderlich. Um auch spontanen Besuchern ohne Termin bestmöglich helfen zu können, bietet das Tool während der Veranstaltung außerdem einen Live-Chat.

Für Jens Beining, CEO der Wortmann-Gruppe ist diese Maßnahme nicht nur eine Reaktion auf die aktuelle Situation, sondern auch eine große Chance: „Der Austausch mit unseren Kunden ist momentan wichtiger denn je, umso mehr freuen wir uns, diesen mit den Wortmann Group Garda Days gewährleisten zu können.“