Dan Dougherty (links) und Christian Hofmann

Minimalschuh-Marke stellt auf der Ispo aus

Minimalschuh-Marke stellt auf der Ispo aus

Die US-amerikanische Marke Xero Shoes, das 2007 von Steven und Lena Sashen gegründete Unternehmen für Minimal- und Barfußschuhe mit Sitz in Broomfield, Colorado, weitet ihren Vertrieb in Europa weiter aus.

Im November 2021 führte Xero Shoes seine EU-Website ein, um das 20-prozentige Wachstum des Unternehmens auf dem europäischen Markt im Vergleich zum Vorjahr zu unterstützen. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 stieg der Nettoumsatz in Europa von 951.000 US-Dollar im Jahr 2021 auf 2,614 Millionen US-Dollar. Nach Einschätzung der Geschäftsführung waren Gründe dafür die europäischen Website und die Ausweitung des EU-Großhandelsgeschäfts.

Beim diesjährigen Sales Meeting im Sitz der Europazentrale in Prag konnte Dan Dougherty, EU Managing Director, so auch erneut weitere Agenturen begrüssen. Neu sind Bisetisport (Schweiz), WNB (Finnland) und New Cinema (Israel). Die Agentur SWorks betreut den spanischen Markt.

„Das Segment der Minimalschuhe ist eines der dynamischsten wachsenden im Schuhbereich“, erklärt Dougherty. „Die Kunden sind für das Thema aufgeschlossen, die Nachfrage steigt“, so der EU Managing Director. „Wir sind nicht nur im Vertrieb, sondern auch in der Logistik und im Versand gut aufgestellt“, betont er. Vom Lager in Tschechien aus könnten Händler in ganz Europa schnell beliefert werden. Lieferengpässe gebe es keine.

In Deutschland verantwortet die goFree GmbH aus Ottobrunn als Agentur den Vertrieb. Die goFree GmbH hat sich seit Jahren auf den Bereich Minimalschuhe spezialisiert. Ab Dezember wird sie von Thomas Seifert von Montana Trading im Osten Deutschlands und Michael Raab in Bayern unterstützt. „Das Thema Minimalschuhe ist erwachsen geworden“, bilanziert goFree-Geschäftsführer Christian Hofmann. „Xero Shoes kombiniert Funktion und Design in sehr konsumiger Weise und daher findet man uns im gut sortierten Fachhandel wie beispielsweise bei Bergzeit, Bergfreunde (ab SS 23), Salamander und Campz“, berichtet er.

Der Umsatz im US-Markt lag 2021 bei 33,7 Millionen Dollar. 2022 legte er weltweit auf knapp 50 Millionen Dollar zu. Geliefert wird in über 97 Länder.

Xero Shoes präsentiert auf der Ispo 2022 die neue Kollektion für Herbst/Winter 2023 sowie die laufende Kollektion für Frühjahr/Sommer 2022 .