Frankfurter Börse

Künftig drei deutsche Modeunternehmen im wichtigsten deutschen Aktienindex

Künftig drei deutsche Modeunternehmen im wichtigsten deutschen Aktienindex

Der Online-Modehändler Zalando und der Sportartikelhersteller Puma werden in den Deutschen Aktienindex Dax aufgenommen. Der wichtigste deutsche Aktienindex wird am 20. September um zehn auf dann 40 Werte erweitert. Mit dem Sportartikelhersteller Adidas AG sind dann drei Modeunternehmen im deutschen Leitindex vertreten.

„Wir sind stolz auf das, was das Zalando-Team in den vergangenen Jahren aufgebaut hat”, kommentierte Zalando-Mitgründer und Co-CEO Robert Gentz die Aufnahme in den Dax in einer Mitteilung. „Gemeinsam haben wir ein Start-up, das aus einem Keller heraus Flip-Flops verkauft hat, zu einer europaweiten Plattform mit rund 45 Millionen Kunden entwickelt. Und die wirklich großen Chancen liegen noch vor uns.”

Mit About You stieg ein weiteres Modeunternehmen in einen Index der Deutschen Börse auf. Rund drei Monate nach dem Börsendebüt werden die Aktien des Zalando-Konkurrenten künftig im Aktienindex Sdax notiert, der aus 70 kleineren Unternehmen besteht.