Neues Design für Zalando-Versandtaschen

Online-Modehändler designt Versandtaschen und Boxen neu

Online-Modehändler designt Versandtaschen und Boxen neu

Verpackungen bei Zalando haben bereits viele Designs durchlaufen, doch eins blieb stets gleich: orangenes Logo auf weißem Hintergrund. Damit ist nun Schluss! Mit neuen Verpackungen will Zalando seinem Ziel näher kommen, bis 2023 komplett auf Einwegplastik zu verzichten. Im Jahr 2020 verbrauchte Zalando 53.000 Tonnen Verpackungsmaterial, wovon 87 Prozent aus recycelten Materialien stammten und 99 Prozent recyclebar waren.

Während die bisherigen Taschen aus Kunststoff mit 80 Prozent Recyclinganteil bestanden, sind die neuen Versandtaschen aus recyclebarem Papier gefertigt. Nach einem dreimonatigen Pilotprojekt in Schweden werden die Versandtaschen in allen 20 Märkten eingeführt, in denen Zalando aktiv ist. Bis zum Ende des ersten Quartals 2022 soll vollständig auf Papiertaschen umgestellt werden.

Darüber hinaus ersetzt Zalando ab sofort die weißen Boxen durch braune. Diese sind auch weiterhin aus recyceltem Karton und die Tinte auf Wasserbasis. Damit verzichtet Zalando auf das bisherige Recyclingpapier auf den Kartons und vereinheitlicht das Aussehen und die Haptik der Boxen mit den neuen Papiertüten.

„Wir sind kontinuierlich auf der Suche nach anderen, nachhaltigeren Materialien und Möglichkeiten, unsere Verpackungen für Kreislaufsysteme fit zu machen. Denn Nachhaltigkeit hat keine Ziellinie“, sagt Masood Choudhry, Vice President Logistics bei Zalando. „Wir stellen den Status Quo in Frage und prüfen genau, in welchen Bereichen wir uns verbessern müssen. Deshalb möchten wir neue Verpackungen entwickeln, die unsere Produkte beim Transport bestmöglich schützen und gleichzeitig unsere Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen. Aktuell testen wir Verpackungen aus 30 Prozent Gras für Produkte unserer Pre-owned-Kategorie. Und arbeiten mit unseren Teams daran, wie wiederverwendbare Verpackungen in Zukunft aussehen könnten.“

Eine große Herausforderung für die Modeindustrie und damit auch Zalando sind die Polybags. Die dünnen Kunststoffhüllen, in denen sich die einzelnen Artikel befinden, müssen durchsichtig sein, um die Strichcodes der Produkte auslesen zu können. Sie schützen die Ware während der Lagerung, des Transports und der Verarbeitung vor Feuchtigkeit, Schmutz und Beschädigung. Zalandos Polybags bestehen aktuell zu 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff. Zalando testet aktuell Möglichkeiten, die Gesamtmenge des verwendeten Materials zu reduzieren, z. B. durch zusätzliches Falten der Artikel.