Kürzlich eröffnete in Madrid der weltweit größte Zara-Store auf mehr als 7.700 Quadratmetern. Foto: Inditex

Spanische Modemarke zieht 2023 in die Hafencity

Spanische Modemarke zieht 2023 in die Hafencity

Das spanische Fashion-Unternehmen Zara eröffnet im Westfield Hamburg-Überseequartier mit einem Flagship-Format den größten Store der Fashion-Brand in Deutschland. Außerdem wurde vereinbart, dass sich weitere Inditex-Marken dort ansiedeln. Im neuen Flagship-Store wird Zara auf 5.000 Quadratmetern sein aktuelles Store- und Designkonzept umsetzen und einen besonderen Fokus auf digitale sowie Omnichannel-Services legen. Die übrigen Inditex-Marken werden weitere 5000 Quadratmeter belegen.

„Unser Anspruch für die Flagship-Destination Westfield Hamburg-Überseequartier ist es, besondere Partner an Bord zu holen, die gemeinsam mit uns Flagship-Formate und außergewöhnliche, erlebnisorientierte Konzepte implementieren“, so Constantin Wiesmann, Director of Leasing Austria & Germany bei Unibail-Rodamco-Westfield.

Im Westfield Hamburg-Überseequartier in der Hamburger HafenCity entstehen insgesamt 14 Gebäude. Neben Einzelhandel, Unterhaltungskonzepten und über 40 Gastronomieeinheiten werden 579 Wohnungen, Büros für 4.000 Arbeitsplätze, drei Hotels und ein Kreuzfahrt-Terminal entstehen. Das Projekt besteht aus einer Gesamtfläche von 419.000 Quadratmetern. Unibail-Rodamco-Westfield investiert über einer Milliarde Euro. Die Eröffnung ist für den Herbst 2023 geplant.